Anmelden
KontaktbereichKontaktbereichKontaktbereich
FirmenkundenCenter Ingolstadt
+49 841 304-1380
FirmenkundenCenter Eichstätt
+49 841 304-4186
BusinessLine
+49 841 304-4010
Unsere BLZ & BIC
BLZ72150000
BICBYLADEM1ING

BusinessLine                                                                                                   Erreichbar: Mo. – Fr. von 8:00 – 18:00 Uhr

Ihre Strategie für ein gutes  Rohstoffmanagement 

Lassen Sie sich nicht von schwankenden Rohstoff­preisen überraschen, sondern werden Sie aktiv. Ganz gleich ob Edelmetalle, Energie oder weitere Rohstoffe – Treffen Sie geeignete Maßnahmen, um auf der sicheren Seite zu sein. Etwa mit Termin- oder Options­geschäften. Die  Experten Ihrer Sparkasse unterstützen Sie mit entsprechenden Produktideen. 

Ihre Vorteile:

  • Sicherung von Waren­strömen und -beständen
  • Glättung und bessere Plan­barkeit des Unter­nehmens­ergebnisses
  • Einsatz von Termin­abschlägen zur möglichen Reduzierung der Rohstoff­kosten
  • Einfache Sicherungs­möglichkeiten durch Bar­ausgleich
  • Neue Anlage­strategien als Ergänzung und zur Diversifikation eines bestehenden Anlage­portfolios

Ihr Berater freut sich auf Ihren Besuch. Informieren Sie sich vorab zu den gängigen Sicherungs­instrumenten.

Preisobergrenze (Cap)

Schwankende Rohstoff­märkte bieten sowohl Chancen als auch Risiken. Mit dem Kauf eines Caps vereinbaren Sie eine Preis­obergrenze für Ihre Roh­stoff­aufwendungen – mit der Möglichkeit, von fallenden Preisen zu profitieren.

Preisuntergrenze (Floor)

Mit dem Kauf eines Floors sichern Sie Ihre Erträge aus Rohstoff­verkäufen zu einem Mindest­wert ab – mit der Chance an positiven Markt­entwicklungen zu partizipieren.

Kombination von Cap und Floor (Collar)

Um anfallende Prämien für eine Rohstoffabsicherung zu verringern oder ganz zu vermeiden, kann eine Verknüpfung der unteren und oberen Preisgrenze sinnvoll sein.

Preisvereinbarung (Swap)

Planungs­sicherheit hinsichtlich des zukünftigen Aufwands aus Rohstoff­einkäufen bietet eine Swap-Vereinbarung. Dabei tauschen Sie einen variablen Durchschnitts­preis gegen einen Fest­preis für die vereinbarte Sicherungs­periode.

Ihr nächster Schritt

Besprechen Sie mit Ihrem Berater, welche Maß­nahmen sich für eine wert­orientierte Risiko­steuerung Ihrer Unternehmens­finanzen eignen. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin.

 Cookie Branding
i